Endlich ist es soweit. Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und die Schaufenster füllen sich mit den diesjährigen Sommer- und Frühjahrstrends. Mit dem heutigen Beitrag wollen wir euch das Bummeln durch Kölns kleine Läden ein wenig schmackhaft machen: Wir zeigen euch ein paar Hotspots, an denen ihr sicherlich fündig werdet und euch mit den Must-Haves der Saison einkleiden könnt –  definitiv eine super Alternative zu den Fast Fashion Tipps der Modemagazine!

GOLDIG // INNENSTADT

Miri (Store Manager): „Der Vinyl Look ist auch in diesem Frühjahr wieder angesagt. Generell die 80er und 90er Jahre Stile sind wieder total im Kommen. Zusätzlich mixt man nun gerne verschiedene Materialien, wie es z.B. diese Puppe trägt.“

Miri: „In Magazinen und auf Modeblogs findet man in diesem Frühjahr vermehrt Trompetenärmel, Stickereien und bunte Bömmel, auch „Hippie-Look“ oder „Coachella-Look“ genannt.

Miri: „Auch mit dieser Kombination vereint man viele Trends miteinander. Der Rock mit Urwald-Prints und Volants deckt zwei wichtige Phänomene der diesjährigen Kollektionen ab. An der Bluse sind außerdem wieder die Trompetenärmel auffällig. Als Halsschmuck trägt man momentan sehr gerne mehrere Ketten übereinander. Diese filigranen Ketten sind von luilu, das derzeitig angesagte Kölner Trendlabel in Sachen Schmuck.

 

TAUSEND FLIEGENDE FISCHE // RATHENAUVIERTEL

Tara (Inhaberin): „Bomberjacken wurden letztes Jahr wie irre nachgefragt und ich habe eine gute Nachricht an all die, die ein solches Schmuckstück in Ihrem Schrank hängen haben – auch diese Saison ist die Bomberjacke noch immer ein Must-have. An alle, die noch keine Bomberjacke besitzen, dieses Modell von SELECTED ist mit den Blumenstickereien ist noch vorrätig und schafft einen toller Trendlook.“

Tara: „Außerdem angesagt sind dieses Jahr ausgefallene Lurex-Söckchen  – vor allem in Gold, Silber oder Glitzer und kombiniert zu einer Ankle-Length-Jeans mit sogenannten ‘Budapester Schnürschuhen‘.

Tara: „Nicht zu vergessen sind die Patches, wie auf diesem Rucksack, die in allen möglichen Farben, Motiven und Größen erlaubt sind. Mein Fazit? Insgesamt kann man sagen, dass kein Trend aus der letzten Saison wirklich vorüber ist. Ganz zur Freude aller Slow Fashion Freunde!“

LANIUS // AGNESVIERTEL


Janine (Store Manager): „An dieser Puppe zeigen wir gern den ‘Denim Look’. Bei Lanius wird er auch Urban Romance genannt, da er sich in der Liebe zum pulsierenden Stadtleben identifiziert. In unseren Großstädten geht es multikulturell zu und genauso vielfältig werden dieses Jahr auch die Denim Stoffe eingesetzt. Vor allem der sommerliche, leichte, TENCEL-Denim schmeichelt der Haut mit seiner kühlenden Wirkung.

Dazu kann man perfekt  die bunten Bommel-Sandalen tragen, die in ihrem Stil an das amerikanische Coachella Festival angelehnt sind. Und eins ist nicht zu vergessen: Denn dieses Jahr darf man sich wieder trauen, Hut zu tragen!“

Janine: „In diesem Frühjahr sind häufig entweder ehr verspielte oder puristische Kombinationen häufig zu sehen. Bei den puristischen Looks versucht man ein modisches Understatement zu setzen. Generell ist diese Mode eher zeitloser und klassischer. Man arbeitet mit tonigen Farben und reduziert Prints. Stattdessen versucht man mit verschiedenen Materialien, Transparenzen und Texturen Spannung zu kreieren. An dieser Puppe finden wir an Strukturen z.B. den Mantel aus Schurwolle und die Hose aus Leinen.

Unser LANIUS-Slogan „LOVE FASHION, THINK ORGANIC, BE RESPONSIBLE“ trifft hier natürlich auch wieder zu 100% zu. Durch den klassischen, zeitlosen Look tragen wir grundsätzlich schonmal etwas zur Nachhaltigkeit bei. Zusätzlich ist noch der Summerwoolcoat aufgrund seiner tollen Qualität (100% Virgin Wool, kbT) sehr langlebig.“

Unser Fazit lautet: Nachdem wir uns nun intensiv mit Trends der diesjährigen Saison beschäftigt haben sehen wir mit Freuden, dass die Mode wieder langlebiger und zeitloser wird. Statt den Inhalt unseres Kleiderschranks nach wenigen Wochen wieder komplett umzugestalten, wird in Köln mehr auf zusätzliche Accessoires gesetzt, die den puristischen Looks einen kleinen Eyecatcher verleihen. Das finden wir mehr als positiv – Nachhaltigkeit und Komfort zeichnen die diesjährigen Trends aus. Genau der richtige Weg!

 

(Bilder: Findeling / Defne Yurdakul)