Als große Freunde der Nachhaltigkeit und anlässlich des “Autofreien Tages”, der heute in Europa stattfindet möchten wir euch heute ein noch recht frisches Exemplar unter den Kölner Fahrradläden vorstellen: Beim Team von Maßrad in Ehrenfeld seid ihr allerbestens aufgehoben, wenn 08/15 Fahrräder für euch nicht in die Tüte kommen. Eröffnet hat Maßrad im Mai 2016 und geht – wie der Name schon verlauten lässt – mit der Mission an den Start das individuell perfekte Fahrrad für jeden Kunden zu schaffen. Wir haben den Gründer Thomas Willing zu den Hintergründen seines besonderen Konzepts interviewt.

foto-16-08-16-13-12-32

Was fehlte euch persönlich an Fahrrädern „von der Stange“?

Fahrräder von der Stange passen eigentlich nie genau zu den Bedürfnisse und Wünschen der Kunden. Häufig ist ein Fahrrad von der Stange nur ein Kompromiss. Genau das machen wir anders, eben keine Kompromisse. An der Liebe zum Detail erkennt man ein gutes Fahrrad. Bei unseren Rädern zeigt sich das in der hohen Qualität der Stahlrahmen bei geringem Gewicht, der liebevollen Ausführung und Ausstattung und an den hochwertigen Anbauteilen.

Unsere in Deutschland produzierten Manufaktur Räder können mit einer großen Auswahl an Komponenten individuell auf die persönlichen Vorlieben, Bedürfnisse und Wünsche des Kunden angepaßt werden. Auch die Farbe der Fahrräder kann frei gewählt werden. So erhält jeder Kunde sein auf Ihn maßgeschneidertes Fahrrad. Und das ist das allerbeste daran: Die glücklichen Gesichter, wenn unsere Kunden Ihr neues und individuelles Rad zum ersten mal sehen und breit über das ganze Gesicht strahlen.

 

foto-09-08-16-15-22-34-1

 

Seit wann gibt es euch und wie fing alles an?

Uns es gibt es seit dem 01. Mai 2016. Also noch ganz neu wenn man so möchte. Angefangen hat eigentlich alles bei mir selber. Seitdem ich mit 12 Jahren mein erstes Rennrad bekommen habe, hat mich das Fahrradfieber gepackt und nie wieder verlassen.  Dann war ich war vor einigen Jahren auf der Suche nach einem neuen Rad. Ich war in vielen unterschiedlichen Fahrradläden, konnte aber nichts finden das mich wirklich überzeugt hat: Entweder gefiel mir die Farbe nicht oder es war nicht die Schaltung verbaut die ich gerne haben wollte. Dann gab es nur Kunststoffschutzbleche oder die Lichtanlage gefiel mir nicht – und, und, und.

Am Ende habe ich mir kurzerhand mein eigenes Rad gebaut, genau so wie ich es mir vorgestellt habe – ganz ohne Kompromisse. Durch meine Ausbildung zum Schlosser sowie anschließendes Studium in Maschinenbau habe ich mir neben langjähriger Erfahrung in der Reparatur von Rädern die technische Basis, für das was wir bei Maßrad machen, angeeignet. Hinzu komm mein Kollege Antonio Cruz aus Portugal, der hier in Köln eine neue Heimat gefunden hat. Bevor Antonio von Lissabon nach Köln umgesiedelt ist, war er dort Inhaber eines Fahrradladens.

foto-09-08-16-14-38-16

 

Was bietet euch der Hans-Böckler-Platz als Standort?

Unser Ladengeschäft befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Belgischen Viertel und zu Ehrenfeld. Die Universität ist nur 5 Minuten mit dem Rad entfernt. Das bedeutet für uns vor allem ein vielfältiges Spektrum an interessierter Laufkundschaft. Ob Student, Lehrer, Rechtsanwalt oder was auch immer. Die unterschiedlichsten Bevölkerungsschichten. Wir wohnen oder arbeiten in der direkten Umgebung von unserem Laden. Ausserdem bietet ein breiter Fahrradweg und der Grüngürtel in 50m Entfernung ideale Bedingungen für eine ausgiebige Probefahrt ohne stressigen Straßenverkehr. Wir fühlen uns hier sehr wohl und freuen uns auf alles, was in Zukunft noch so kommt.

foto-09-08-16-14-22-54-1

(Bilder: Maßrad)