Bonnie & Buttermilk, das sind Kathinka und Eike, zwei kreative Köpfe aus Berlin, die 2009 ihr gemeinsames Label gegründet haben und seit kurzem den gleichnamigen Laden im Prenzlauer Berg führen. Alle dort verwendeten Stoffe sind von den beiden selbst designt und werden dann zu vielen zauberhaften, individuellen Stücken im klassischen Stil verarbeitet. “Die Welt mit fair produzierten Produkten ein Stück bunter zu machen”, ist das große Ziel von Bonnie & Buttermilk – wie das geht, haben sie uns jetzt im Interview verraten.

 

IMG_9365 Kopie
Wie kam es zu Bonnie & Buttermilk und dem besonderen Namen?

 

Als wir uns kennenlernten haben wir beide angefangen gemeinsam Stoffe zu zeichnen und zu entwerfen. Wir hatten jeweils ein Kinderlabel, namens Bonnie Berlin und Betty Buttermilch. Schnell haben uns die Leute gefragt, ob es die Sachen auch für Grosse gibt. Also haben wir eine kleine Kollektion entworfen und online gestellt. Das lief so gut, dass wir unsere Labels zusammengelegt haben und daraus dann Bonnie & Buttermilk wurde. 

IMG_1565 Kopie

 

Warum ist es Euch so wichtig, von der Idee bis zum fertigen Produkt alles selber zu machen?

 

Wir lieben es, Stoffe zu entwerfen und Farben und Muster zu kombinieren. Auch die Schnitte erarbeiten wir selber zusammen mit unserer Schnittechnikerin. Dadurch können wir eigene Wünsche gut umsetzen und die Kleidung entwickeln, genau wie wir die Sachen toll finden und selbst tragen möchten. Das ist für uns sehr wichtig. Für das Nähen und den Produktionsprozess haben wir dann ein tolles Team, die uns prima helfen. So können wir ein Produkt von der ersten Idee bis zum fertigen Teil in unserem Laden begleiten und das ist ein tolles Gefühl.  

IMG_0387 Kopie

 

Was sind Eure Inspirationsquellen?

 

Wir lieben es, in Magazinen zu blättern und zu lesen. Zum Beispiel das australische Frankie-Magazine inspiriert uns sehr, aber auch Wohnmagazine, wie Apartamento oder die französische Zeitschrift Milk Deco. Auch Blogs, Instagram und Pinterest sind tolle Inspirationsquellen, in denen man sich stundenlang verlieren kann. Wir schauen auch gerne Filme aus den 60er/ 70er Jahre, sowie die Filme von Wes Andersen, er hat eine wunderschöne Bildsprache und eine unglaublich tolle Ausstattung. Auch finnisches Design ist immer wieder eine tolle Quelle für unsere Ideen und Muster. 

Processed with VSCOcam with e2 preset

 

Trendfrage: Shopping in 5 Jahren – Asos.com oder junge lokale Labels?

 

Leider bemerken auch wir den Trend zu immer preiswerterer Mode, die unter nicht guten Bedingungen hergestellt wird. Wir begegnen aber in unserem Laden immer wieder vielen Menschen, die unsere Produktionsweise Wert schätzen und toll finden – daher hoffen wir, dass kleine Labels wie unseres in Zukunft den Markt erweitern und ihren Platz behaupten können. 

Processed with VSCO with c1 preset

 Vielen Dank ihr Beiden!

 

 

(Bilder: Bonnie & Buttermilk)