Anfang diesen Jahres begab sich das Findeling-Team auf die Mission, den lokalen Handel in Hamburg zu unterstützen und eine eigene Plattform für kleine, besondere Geschäfte zu schaffen. Die Stadt hat unzählige großartige Geschäfte, die Dinge bieten, die es sonst nirgendwo anders gibt. Man muss nur wissen, wo sie sich verstecken.

Da wir heute alles über Suchmaschinen in Erfahrung bringen und Google zwar praktisch, aber nicht wirklich das Mittel der Wahl ist, wenn man nach besonderen Dingen in seinem Viertel sucht (oft stößt man dann nur auf Standardangebote und große Ketten), musste eine eigene Suchmaschine für lokale Läden her – und so war Findeling geboren. Aber warum machen wir das eigentlich? Was treibt uns jeden Tag an, online bessere Bedingungen für lokale Fachgeschäfte zu schaffen und einen Gegenpol zu großen Handelsketten und Online Shops zu kreieren? Das könnt ihr heute hier auf unserem Blog nachlesen.

 

1. Ihr erhaltet die Ladenvielfalt und Besonderheit unserer Stadt
lokal kaufen

Wie trostlos wär’s ohne die kleinen Läden?

H&M, C&A und Media Markt neben Kaufhof und Nike? Kommt einem bekannt vor. “Sind wir hier eigentlich in Hamburg oder in München?”, muss man sich da fast die Frage stellen. Wer vermeiden will, dass wir bald nur noch in riesigen Einkaufszentren, großen Handelsketten und computergesteuerten Online Shops einkaufen, sollte die kleinen und besonderen Geschäfte supporten und dort kaufen. Gleichzeitig unterstützt man damit die Wirtschaft in der Region, sichert Arbeitsplätze und investiert in noch unbekannte lokale Hersteller und Designer anstatt in internationale Großkonzerne.

2. Ihr kauft etwas wirklich Besonderes, das es nur hier gibt
Wikipedia

Die schöne Hamburger Speicherstadt

Was ist der Unterschied zwischen herkömmlichem Supermarkt-Tee und solchem, der in der Hamburger Speicherstadt hergestellt wird und in liebevoller Verpackung daherkommt? Es sind die Sorgfalt und die Geschichte dahinter. Indem ihr Dinge dort kauft, wo sie herkommen, bewahrt ihr die Tradition, die dahintersteckt. Lokale Spezialitäten und lokale Produkte tragen zur Identität der Stadt bei. Man kauft keine anonyme Ware, sondern etwas Einzigartiges vom netten Laden um die Ecke. Das macht Freude und lässt uns die kleinen Dinge des Lebens mehr schätzen.

3. Ihr tut es Mutter Natur zu Liebe
lokal kaufen

Be good, buy local: Lokal kaufen schützt die Umwelt

Mit dem Erwerb eines lokalen Produkts tun wir nicht nur uns, sondern auch der Umwelt einen Gefallen. So lassen sich nicht nur unnötige Verpackungsmaterialien, sondern auch Transportwege und somit eine Menge CO2-Ausstoß sparen. Besonders solche Waren, die mit dem Flugzeug transportiert wurden wirken sich sehr negativ auf unsere Energiebilanz aus und sollten, wenn möglich, vermieden werden. In den Städten sparen wir uns so zudem jede Menge Abgase, die durch Lieferwägen entstehen und unsere schöne Seeluft verpesten.

4. Ihr wisst, wo es herkommt und wer es gemacht hat
Jeff Sheldon

Individualität oder Massenware? Auf jeden Fall aber sollte Qualität vor Quantität stehen.

Ein importiertes Produkt verschleiert oft, wer im Prozess involviert war und wo überhaupt der Ursprung der Ware liegt. Wer auf Aspekte wie Bio, Fairtrade oder “ohne Tierversuche” achtet, der wird kaum nachvollziehen können, ob solche Versprechen auf der Verpackung wirklich der Wahrheit entsprechen. “Handgemacht in Hamburg” klingt doch deutlich besser als “Made in China”, oder? Mit dem Kauf eines lokalen Produkts fördert ihr die faire Produktion von Ware, da die Bedingungen bei uns deutlich besser sind als in vielen Entwicklungsländern, in denen die meiste Billigware produziert wird. Auch wenn ihr ein paar mehr Euro investiert – man lernt, bewusster zu kaufen und sich vielleicht zwei Mal zu überlegen, ob man das Produkt nun wirklich braucht oder nicht.

5. Ihr könnt es sofort anprobieren, anfassen und mitnehmen!
lokal kaufen

Spart Online Shopping wirklich Zeit?

Online Shoppen ist zeitsparend und praktisch – wenn einem die Ware denn dann auch wirklich gefällt und passt. Optisch aufgebesserte Produktbilder verleiten im Internet oft zu einem Kauf, obwohl die Ware einen offline gar nicht angesprochen hätte. Online Shops vernachlässigen leider einen unserer wichtigsten Sinne: Wir können die Ware nicht fühlen, sie nicht anfassen. So lässt sich nur schwer auf die Qualität und Beschaffenheit des Produkts schließen und es kommt zu lästigen Retouren und Umtauschaktionen. So spart man weder Zeit, noch Energie.

Ihr habt es schon immer geahnt – jetzt wisst ihr’s: Es gibt viele Gründe, lokal zu kaufen. Wer denkt, das Internet oder große Ketten hätten mehr zu bieten als die Hamburger Geschäfte – der schnappt sich einfach mal die Findeling-App, geht auf unsere Website und lässt sich eines Besseren belehren. Wir freuen uns, bereits so viele Mitstreiter für unsere Vision gewonnen zu haben. Schön, dass ihr dabei seid!

Euer Findeling-Team

Martin, Danu, Louisa, Nicole, Sven, Florian & Katharina

 

(Bilder: Gratisography / Albumarium / Wikipedia)